BRIEF AN DIE AKTIONÄRE

Foto: Prof. Dr. Dolores J. Schendel

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

es ist mir eine Ehre, mich als neue Vorstandsvorsitzende der Medigene AG an Sie zu wenden. Als ich vor etwa zwei Jahren, kurz nach der Übernahme der von mir und Partnern gegründeten Trianta Immunotherapies GmbH im Jahr 2014, die Funktion des Vorstands für Forschung & Entwicklung übernahm, befand sich Medigene in einer Umbruchphase. Das bisherige Vorstandsteam, Dr. Frank Mathias und Peter Llewellyn-Davies hatten ihre Strategie erfolgreich umgesetzt, innovative Projekte ins Haus zu holen und ältere Projekte an Partner auszulizenzieren. Mit der Übernahme von Trianta, der heutigen Medigene Immunotherapies GmbH, gaben wir Medigene gemeinsam eine neue Grundlage und eine neue Perspektive: durch den Fokus auf hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von Krebs.

Seither haben wir gemeinsam mit unseren exzellenten Teams daran gearbeitet, dieses Profil weiter zu schärfen, unsere Immuntherapie-Programme weiter zu entwickeln und deren Finanzierung zu sichern. Dabei haben wir im Geschäftsjahr 2015 erneut große, entscheidende Fortschritte erzielt: 

So konnten wir Anfang 2015, nur ein Jahr nach der Übernahme der Immuntherapie-Programme, eine erste klinische Studie mit unseren DC-Vakzinen starten. Zwar wurden schon vor diesem Zeitpunkt klinische Studien begonnen, die unsere Impfstofftechnologie verwenden. Doch werden diese sogenannten prüfarzt-initiierten Studien (IITs) von akademischen Partnern durchgeführt und verantwortet. Der Start unserer ersten eigenen klinischen Studie in diesem Bereich markiert für Medigene somit den Übergang in eine neue Phase: „clinical-stage immunotherapies“, der Titel dieses Geschäftsberichts 2015, spiegelt diese Entwicklung wider. Zugleich verweist es auf unsere Pläne, im laufenden Jahr 2016 auch für unser TCR-Programm eine erste klinische Studie zu beginnen.

»Im Jahr 2015 haben wir unsere Technologie-Plattformen konsequent weiter entwickelt und durch den Ausbau unseres Patentportfolios gestärkt und geschützt.«

Zudem konnten 2015 bereits erste klinische Daten präsentiert werden. Unsere akademischen Partner zeigten auf führenden internationalen Kongressen wie dem AACR und der ASH-Jahrestagung vielversprechende, wenn auch noch frühe klinische Daten aus ihren IIT-Studien, die auf Medigenes DC-Technologie basieren. Diese positiven DC-Daten haben uns ebenso ermutigt wie z. B. ein Artikel in der einschlägigen Fachpublikation „Nature Biotechnology“ mit Forschungsergebnissen zu T-Zell-Rezeptoren (TCRs), die wir zusammen mit unseren langjährigen akademischen Partnern erreicht haben. Sie bestätigen die starken wissenschaftlichen Grundlagen und das medizinische Potenzial, das mit diesen Technologien verbunden ist. Im Jahr 2015 haben wir unsere Technologie-Plattformen konsequent weiter entwickelt und durch den Ausbau unseres Patentportfolios gestärkt und geschützt. 

Doch wissenschaftlicher Fortschritt setzt auch eine solide Finanzierung voraus. Wir sind daher erfreut und dankbar, dass Sie, unsere Investoren, uns im Jahr 2015 beim erfolgreichen Abschluss einer Kapitalmaßnahme von über 46 Millionen Euro unterstützt haben. Sie ermöglichen damit die Weiterentwicklung und die Umsetzung wichtiger Schritte in unseren Immuntherapie-Programmen. So können wir nicht nur unsere laufende DC-Studie planmäßig fortführen, sondern zudem den schnellen Ausbau unseres TCR-Programms vorbereiten. 

Gemeinsam mit akademischen Partnern bereiten wir den Start einer ersten klinischen Studie mit TCRs vor – es wird die erste klinische Studie dieser Art in Deutschland sein. Neben dieser IIT-Studie mit Medigene-Beteiligung planen wir bereits jetzt zwei weitere, Medigene-eigene TCR-Studien, die jeweils in den Folgejahren 2017 und 2018 beginnen sollen. Die klinische TCR-Entwicklung nimmt also dieses Jahr Fahrt auf und soll künftig den Entwicklungsschwerpunkt unserer T-Zell-Plattformen bilden.

»Die Neupositionierung von Medigene hat zu einem klaren Profil unseres Unternehmens geführt.«

Die Neupositionierung von Medigene hat zu einem klaren Profil unseres Unternehmens geführt. Durch die Veräußerung älterer Medigene-Projekte, wie zuletzt der Komplett-Verkauf von EndoTAG®, und die Fokussierung auf die Erforschung & Entwicklung hochinnovativer Immuntherapien rückt die Wissenschaft und damit meine Rolle stärker in den Mittelpunkt von Medigene. Die positive Neuentwicklung dieses Unternehmens, die nicht zuletzt zu einem Anstieg des Aktienkurses um fast 140 % im Jahr 2015 führte, geht jedoch maßgeblich auch auf den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Frank Mathias und auf Peter Llewellyn-Davies zurück. Ihnen danke ich sehr herzlich für ihren enormen Einsatz für Medigene, für die immer vertrauensvolle und auch freundschaftliche Zusammenarbeit und für alles, was ich von ihnen lernen durfte, um Wissenschaft und Business zu verbinden. 

Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit Dave Lemus dieses Unternehmen weiter voran zu führen. Dave wechselt von Medigenes Aufsichtsrat in die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers und bringt zahlreiche Jahre an Erfahrung und Erfolg in der deutschen und internationalen Biotech-Branche mit. Unterstützt werden wir von unseren neuen, hochkarätigen Führungskräften im Bereich präklinische und klinische Entwicklung und Corporate Development sowie von unseren exzellenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Unternehmensbereichen. Mit ihrem Know-how und ihrem Einsatz bilden sie die Grundlage für Medigenes Erfolg.

»Mit der Kombination aus „Cutting-Edge Science“, langjähriger Erfahrung und funktionstüchtiger Infrastruktur sind wir im Vorteil gegenüber vielen Wettbewerbern.«

Medigene ist etwas Besonderes. Durch ihre Geschichte verbindet sie allerneueste Wissenschaft und Start-up Spirit mit etablierten Strukturen und der Erfahrung eines über lange Jahre gewachsenen Unternehmens. Mit der Kombination aus „Cutting-Edge Science“, langjähriger Erfahrung und funktionstüchtiger Infrastruktur sind wir im Vorteil gegenüber vielen Wettbewerbern. Diesen wollen wir weiter ausbauen und zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich T-Zell-gerichteter Immuntherapien werden. 

Immuntherapien, darin sind sich viele Experten einig, werden eine tragende Rolle in der Krebstherapie der Zukunft spielen. Das enorme Potenzial von T-Zellen - dieser zentralen Spieler im Immunsystem - inspiriert uns weiterhin. Es treibt uns an, unsere neuartigen Therapieansätze weiter zu entwickeln, die das Leben von Krebspatienten fundamental verbessern könnten. 

Ich lade Sie ein, diese Vision mit uns zu teilen, und bedanke mich für Ihr Vertrauen. 

Herzliche Grüße,

Dolores J. Schendel

MANAGEMENT

Prof. Dr. Dolores J. Schendel
Vorstandsvorsitzende (CEO/CSO)

Prof. Dr. Dolores Schendel kam im Jahr 2014 mit der Übernahme der Trianta Immunotherapies GmbH (heute: Medigene Immunotherapies GmbH), die sie seit 2013 als Gründungsmitglied und Geschäftsführerin leitete, als Vorstand für Forschung und Entwicklung (CSO) zu Medigene. Seit Februar 2016 ist Frau Professor Schendel zudem als Vorstandsvorsitzende (CEO) der Medigene AG tätig. Von 1998 – 2013 war Prof. Schendel Direktorin des Instituts für Molekulare Immunologie des Helmholtz Zentrums München (Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt). Zuvor lehrte sie als Professorin für Immunologie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, spezialisiert auf menschliche zelluläre Immunologie und T-Zell-Reaktionen im Bereich der Onkologie. Prof. Schendel hat an der University of Wisconsin, USA, in Genetik promoviert, gefolgt von einer Post-Doc-Ausbildung in Immunologie am University College London, Großbritannien.

Dr. Frank Mathias
Mitglied des Vorstands (bis 31. März 2016)

Dr. Frank Mathias war von Mai 2009 bis Januar 2016 Vorstandsvorsitzender (CEO) der Medigene AG. Er gehörte bereits seit 2008 dem Unternehmen als Vorstand für Marketing und Business Development an. Herr Mathias, zuvor Corporate Vice President von Amgen Inc. und Deutschland-Chef, verfügt über mehr als 25 Jahre einschlägige Erfahrung in der Pharma- und Biotechnologiebranche. Der im Bereich Immunologie promovierte Pharmazeut bekleidete Positionen u. a. bei Hoechst sowie bei der Servier Deutschland GmbH in München, wo er als Geschäftsführer tätig war. 2002 begann Frank Mathias seine Tätigkeit als Marketingleiter bei der Amgen GmbH, München, die er 2003 – 2008 als Geschäftsführer leitete.

Peter Llewellyn Davies
Mitglied des Vorstands (CFO) (bis 31. März 2016)

Peter Llewellyn-Davies ist seit Oktober 2012 Mitglied des Vorstands und Chief Financial Officer (CFO) der Medigene AG. Er besitzt langjährige Erfahrung in leitenden Positionen im kaufmännischen sowie im Finanzbereich mittelständischer Unternehmen. Von 2006 – 2012 gehörte er der WILEX AG, München, als Finanzvorstand an. Davor war er als Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Müller (UK) und in geschäftsführender Funktion bei der Süd-Chemie AG tätig. Herr Llewellyn-Davies studierte Betriebswirtschaftslehre, Bankwesen, Marketing und Controlling in London, St. Gallen und München und hat einen Abschluss in Business Studies von der Universität London.

Dave Lemus
Mitglied des Vorstands (COO) (seit 1. Januar 2016)

Dave Lemus, der seit dem Jahr 2013 bis Ende 2015 als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Medigene AG agierte, ist seit Januar 2016 Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer (COO) der Medigene AG. Zuvor bekleidete die Funktion des Chief Executive Officer bei Sigma Tau Pharmaceuticals Inc., Washington D.C., USA. Herr Lemus spielte eine zentrale Rolle beim Turnaround des Unternehmens sowie bei der erfolgreichen Kommerzialisierung des führenden Onkologieprodukts von Sigma Tau, was im Juli 2015 zum erfolgreichen Verkauf des Medikaments für 900 Millionen USD führte. Von 1998 bis 2011 war Herr Lemus Chief Financial Officer und Executive Vice President der MorphoSys AG, wo er für die Durchführung des ersten deutschen Biotech-Börsengangs im Jahr 1999 zuständig war. Dave Lemus wird in seiner neu geschaffenen Position als COO zusätzlich zu den operativen Verantwortlichkeiten, die er vom vorherigen CEO Dr. Frank Mathias übernommen hat, ab 1. April 2016 auch die Funktion des Finanzvorstands (CFO) der Medigene AG ausüben.

Zum Anfang